www.visitportugal.com

Live Chat

Tapada das Necessidades

Tapada das Necessidades
Dieser Park im Stadtteil Prazeres stammt aus dem Jahr 1604. 1742 erwarb König João V. die umliegenden, landwirtschaftlich genutzten Flächen und ließ hier eine größere Wallfahrtskapelle, ein Kloster und einen Palast errichten, der ihm als Wohnsitz diente.

1843 veranlasste König Fernando die Umgestaltung des Parks und beauftragte Bonard damit, an Stelle der Gemüsegärten einen englischen Garten anzulegen. Auf Geheiß des Königs Pedro V. (19. Jahrhundert) wurde das runde Gewächshaus erbaut (1855-1861), und König Carlos schließlich ließ Ende des 19. Jahrhunderts einen Tennisplatz anlegen und den als ?Casa do Regalo? bekannten Pavillon erbauen, den Königin Amélia als Maleratelier nutzte. Heute ist darin die Nationale Forstbehörde untergebracht.

Auf dem Parkgelände befinden sich drei Seen (Lago da Palmeira, Lago das Estrelícias und Lago do Duque de Lafões), die von exotischen Pflanzen gesäumt werden, ein Wasserfall, ein Brunnen und verschiedene Plastiken, darunter die Statue "estatuária das Virtudes", eine Darstellung der Tugenden.
Kontakte
Anschrift
Largo das Necessidades  -  1399-051 Lisboa


Erkunden Sie Erkunden Sie
Mehr sehen
Karte
Die Meinung der Nutzer
sonia.cfa
Há quem apelide como piscina natural, há quem lhe chame de praia fluvial. (...)
lisbononthego
Sintra é uma cidade e município da costa de Lisboa. Neste passeio vamos (...)
Veranstaltungen Veranstaltungen
Mehr sehen
Indie Lisboa - Internationales Festival des unabhängigen Filmes
Indie Lisboa - Internationales Festival des unabhängigen Filmes
Entdecken Sie neue Filme auf dem „Indie Lisboa“, auf dem Internationalen (...)
Erweiterte Suches
Planungm Erstellen Sie mit den von Ihnen ausgewählten Inhalten Ihren Plan oder Ihre Broschüre
Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Loggen Sie sich über die sozialen Netzwerke ein
*Warten Sie bitte. *Angaben zur Wiedererlangung des Passworts wurden erfolgreich an Ihre E-Mail-Adresse gesendet. *E-Mail nicht versendet. Versuchen Sie es erneut.
Loggen Sie sich über die sozialen Netzwerke ein