www.visitportugal.com

Live Chat

Ein Bummel durch Viseu - Vom Rossio zum Platz São Miguel

Ein Bummel durch Viseu - Vom Rossio zum Platz São Miguel
Am Rossio beginnt die Rua Formosa, die die Rua do Comércio und kurz danach die Rua Direita, eine der längsten und ältesten Straßen der Stadt, kreuzt. Sie wird von einigen Häusern aus dem 15. Jahrhundert gesäumt, deren architektonische Einzelheiten diesem Rundgang durch die noble Stadt Viseu seinen ganz besonderen Reiz verleihen: achten Sie auf die wappengeschmückten Tore und die manuelinischen Fenster und Portale.

Auf der rechten Seite der Rua dos Andrades erstreckt sich von Hausnummer 23 bis Hausnummer 31 ein herrlicher, wappengeschmückter Palast, ein Paradebeispiel des portugiesischen Barock aus der ersten Hälfte des 18. Jahrhunderts. Hierbei handelt es sich um den Adelssitz der Grafen von Prime mit dem Wappen der Familie Teixeira de Carvalho. Gehen Sie zurück zur Rua Direita und folgen Sie der Straße bis zum Platz Mouzinho de Albuquerque mit der Kirche Santo António, deren Inneres überreich mit Fliesen aus dem 18. Jahrhundert geschmückt ist und schöne Altaraufsätze mit vergoldeten Holzschnitzereien enthält.

Ebenfalls sehenswert ist die Casa do Arco, die im Besitz der Familie Albuquerque war. Das Haus grenzt an einen Mauerbogen, die Porta dos Cavaleiros, die Namensgeber für einen ausgezeichneten Wein der Dão-Region ist. Dabei handelt es sich um eines der Tore der alten Stadtbefestigung aus der Zeit von König Afonso V., das die Jahrhunderte überdauert hat. Auf dem Platz steht außerdem ein Denkmal zu Ehren der im ersten Weltkrieg gefallenen Soldaten, das von dem Bildhauer Anjos Teixeira geschaffen wurde.

Folgen Sie nun der Rua de João Mendes, in der im 15. Jahrhundert der große Maler Grão Vasco gelebt haben soll. Ein bemerkenswertes Detail am aus dem 18. Jahrhundert stammenden Haus “Casa das Bocas” sind die Wasserspeier, die ursprünglich die Kathedrale schmückten und hier eingebaut wurden. Am Platz S. Miguel sehen Sie die kleine Kirche S. Miguel do Fetal im schlichten Barockstil, um die sich uralte Legenden ranken. Gehen Sie zur Rua João Mendes zurück und beenden Sie Ihren langen Rundgang am Largo de Santa Cristina.

Auf diesem parkähnlich angelegten Platz stehen die elegante Carmo-Kirche und eine Bronzestatue, die der Bildhauer António Teixeira Lopes geschaffen hat und eine berühmte Persönlichkeit der Stadt, den Prälaten D. António Alves Martins (1808-1882), darstellt, der als Redner und Journalist wirkte und Bischof von Viseu war.


Erkunden Sie Erkunden Sie
Mehr sehen
Karte
Die Meinung der Nutzer
sonia.cfa
Há quem apelide como piscina natural, há quem lhe chame de praia fluvial. (...)
lisbononthego
Sintra é uma cidade e município da costa de Lisboa. Neste passeio vamos (...)
Veranstaltungen Veranstaltungen
Mehr sehen
São Mateus-Markt
São Mateus-Markt
Zu den Attraktionen dieser Veranstaltung, die sich aus dem einstigen Freimarkt (...)
Erweiterte Suches
Planungm Erstellen Sie mit den von Ihnen ausgewählten Inhalten Ihren Plan oder Ihre Broschüre
Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Loggen Sie sich über die sozialen Netzwerke ein
*Warten Sie bitte. *Angaben zur Wiedererlangung des Passworts wurden erfolgreich an Ihre E-Mail-Adresse gesendet. *E-Mail nicht versendet. Versuchen Sie es erneut.
Loggen Sie sich über die sozialen Netzwerke ein