www.visitportugal.com

Live Chat

Faial, die blaue und kosmopolitische Insel

Vista a partir da Marina da Horta
Ort:Ilha do Faial nos Açores
Foto:Publiçor
Photo:Publiçor

Nicht versäumen
  • ein Foto von den Mühlen, einem der Exlibris der Insel, machen
  • den Botanischen Garten von Faial besuchen, der in der Quinta de São Lourenço im Vale dos Flamengos eingerichtet ist

Faial liegt in der zentralen Gruppe des Azoren-Archipels und gehört zusammen mit São Jorge und der Nachbarinsel Pico, von der sie durch den Canal do Faial, einen schmalen, etwa acht Kilometer breiten Meeresarm getrennt ist, zu den sogenannten „Dreiecksinseln“.

Die Insel von 21 Kilometer Länge und einer Maximalbreite von 14 Kilometern nimmt eine Fläche von etwa 172 Quadratkilometern ein. Sie wurde 1427 entdeckt und 1432 von häufig aus Flandern stammenden Einwanderern besiedelt. Wahrscheinlich erhielt sie den Namen Faial, weil es hier viele faias (Buchen) gibt, aber keine andere der Inseln darf mit solchem Recht stolz auf die unendlichen Mengen an Hortensien in verschiedenen Blautönen sein, die die Häuser einrahmen, die Felder voneinander trennen und die Straßen säumen und den Titel Blaue Insel rechtfertigen.

Ab dem siebzehnten Jahrhundert erfährt Faial eine bedeutende Entwicklung und wird aufgrund ihrer geografischen Lage als sicherer Hafen zwischen Europa und Amerika eine wichtige Zwischenstation für den Handel. In jüngerer Zeit war sie Achse des Interkontinentalverkehrs und heute ist sie ein unerlässlicher Anlaufpunkt im internationalen Yachtbetrieb.

Cabeço Gordo im Zentrum der Insel auf einer Höhe von 1043 Metern ist ihr höchster Punkt. Es ist ein großartiger natürlicher Aussichtspunkt, von dem aus man an schönen Tagen alle Inseln des Dreiecks und sogar Graciosa sehen kann.

In der Nähe befindet sich ein riesiger, Caldeira genannter Krater mit einem Durchmesser von etwa zwei Kilometern und einer Tiefe von vierhundert Metern. Er ist von blauen Hortensien und einer üppigen Vegetation umgeben, in der man Zedern, Wacholdersträucher, Buchen, Farne und Moose unterscheiden kann, die zum Teil wichtige Beispiele der ursprünglichen Inselvegetation darstellen. Dieses Gebiet, der Naturpark von Faial, war das erste portugiesische Reiseziel, das mit dem Preis EDEN (European Destination of Excellence) ausgezeichnet wurde.




Erkunden Sie Erkunden Sie
Mehr sehen
Karte
Die Meinung der Nutzer
sonia.cfa
Há quem apelide como piscina natural, há quem lhe chame de praia fluvial. (...)
lisbononthego
Sintra é uma cidade e município da costa de Lisboa. Neste passeio vamos (...)
Erweiterte Suches
Planungm Erstellen Sie mit den von Ihnen ausgewählten Inhalten Ihren Plan oder Ihre Broschüre
Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Loggen Sie sich über die sozialen Netzwerke ein
*Warten Sie bitte. *Angaben zur Wiedererlangung des Passworts wurden erfolgreich an Ihre E-Mail-Adresse gesendet. *E-Mail nicht versendet. Versuchen Sie es erneut.
Loggen Sie sich über die sozialen Netzwerke ein