www.visitportugal.com

Live Chat

Schiefer im Geopark Naturtejo


Foto:Turismo Centro de Portugal
Photo:Turismo Centro de Portugal

Inmitten einer Felslandschaft, die allenthalben von Fossilien überzogen ist, zwischen Gebirgsketten, die von Greifen und Schwarzstörchen bewohnt werden, liegen die "Schieferdörfer" des Geoparks "Naturtejo" verborgen: Es sind dies einladende Ortschaften, an denen man gerne etwas länger verweilt. 

Abgesehen von den Versteinerungen und von seiner ökologischen Vielfalt besticht der Geopark "Naturtejo da Meseta Meridional" durch seine Siedlungen: Hier war der Mensch ganz mit seiner natürlichen Umgebung verschmolzen, wobei er es meisterlich verstand, diese behutsam an seine Bedürfnisse anzupassen. , Das zwischen Felsformationen aus Schiefer und Quarz eingebettete Dorf Martim Branco ist bestes Beispiel für dieses harmonische Wechselspiel. In diesem aus nur wenigen Häusern bestehenden Weiler stehen die Gemeinschaftsöfen im Mittelpunkt des sozialen Lebens, denen die Aromen dessen entsteigen, was drinnen gerade zubereitet wird – und ob dies nun Zicklein, Brot oder süßes Naschwerk ist, der Duft wird Ihnen gewiss das Wasser im Munde zusammenlaufen lassen!

Fahren Sie weiter nach Sarzedas, eine altehrwürdige Ortschaft, die früher einmal den Rang einer Stadt und eines Gemeindesitzes innehatte. Bis heute hat sich dieses geruhsame Dorf mit seinen hübsch verputzten, teils mit farbigen Zierelementen versehenen Hausfassaden sein nobles Flair bewahrt.

Diese Gegend ist stark geprägt vom ländlichen Leben. Auch wenn der große Reichtum der Region das hochwertige Olivenöl ist, das aus den Früchten der Olivenbäume gewonnen wird, die auf von Schiefermauern abgegrenzten Terrassen wachsen, so gedeihen hier doch viele weitere Produkte, die für die lokale Wirtschaft von großer Bedeutung sind. Im Dorf Figueira, wo jedes Haus seinen eigenen Gemüsegarten hat, sieht man immer einen Wagen mit frisch gemähtem Heu herumstehen oder aber eine Hühnerschar, gleichgültig gegenüber allem, vorbeispazieren. Doch auch an Freizeitaktivitäten mangelt es nicht, um sich in Schwung zu halten. Fallschirmspringen in der Schule des Aerodroms von Moitas, Reiten in Sobreira Formosa, oder Tauchgänge am Flussstrand von Fróia – dies sind nur einige der Anregungen, die wir Ihnen geben könnten.

Nur 10 km von der Landmarke entfernt, die das Zentrum Portugals markiert, liegt das Dorf Água Formosa bereits außerhalb der Grenzen des Geoparks "Naturtejo", auch wenn dem nicht so scheinen mag. Folgen Sie bei der Besichtigung dem Geräusch des Wassers, welches dem Ort seinen Namen ("Schönes Wasser") gibt und in absoluter Reinheit aus allen Brunnen sprudelt. Stillen Sie auch Ihren Durst nach Erholung, während Sie sich ganz dem Zauber der "Schieferdörfer" hingeben! 


Erkunden Sie Erkunden Sie
Mehr sehen
Karte
Die Meinung der Nutzer
sonia.cfa
Há quem apelide como piscina natural, há quem lhe chame de praia fluvial. (...)
lisbononthego
Sintra é uma cidade e município da costa de Lisboa. Neste passeio vamos (...)
Planungm Erstellen Sie mit den von Ihnen ausgewählten Inhalten Ihren Plan oder Ihre Broschüre
Loggen Sie sich über die sozialen Netzwerke ein
Loggen Sie sich über die sozialen Netzwerke ein