www.visitportugal.com

Live Chat

Igreja de São Paulo - Tavira

Igreja de São Paulo - Tavira

Monumente

Als im 17. Jahrhundert konstruiert, gehörte sie zu dem schon nicht mehr bestehenden Konvent São Paulo. Mit der Abschaffung der religiösen Orden wurde diese Kirche 1834 der Confraria de Nossa Senhora da Ajuda, deren Abbild wir in einer Mauernische an der Stirnseite sehen können, übergeben. Die Kirche ist ein hervorragendes Beispiel der sogenannten "Arquitectura Chã" (der portugiesischen Interpretation des Barock), bei der man in einem manieristischen Prinzip weiträumigen Flächen (chãos) gestaltet, die nur von dekorativen Formen suggeriert werden.

Die Fassade ist markiert von einer Narthex, einer kleinen Vorhalle, die dem Eingang zum Kirchenschiff vorgelagert ist, und von Wandpfeilern, die die einzelnen Register voneinander trennen. Neben dem Bildnis der Schutzheiligen Nossa Senhora da Ajuda können wir noch ein den heiligen Paulus darstellendes Rundrelief sehen.

Im Inneren des Kirchenschiffs bestechen die Schnitzarbeiten der Altaraufsätze in der Hauptkapelle und den beiden Kapellen im Querschiff, als auch die vier Seitenaltäre im Hauptraum. Die Kirche bewahrt einen reichhaltigen Schatz an Malerei und Bildnis aus dem 16., 17. und 18. Jahrhundert, der aus verschiedenen Kirchen Taviras zusammengetragen wurde. Ursprünglicher Plan war es, hier ein Museum für sakrale Kunst einzurichten. Jedoch kam dieser Plan nie zur gänzlichen Ausführung. Beachtenswert ist weiterhin der Fußboden aus dem 17. Jahrhundert, dessen Muster aus roten Backsteinfliesen zusammengesetzt ist, die mit kleineren, aus Spanien stammenden Fliesen (losetas) gekreuzt sind. Obwohl dieses Muster sehr typisch für die Epoche war, treffen wir in Portugal nur noch auf wenige so gut erhaltene Exemplare.
Kontakte

Anschrift:
Praça Dr. António Padinha  8800-637 Tavira


Berechnen
É necessário seleccionar um ponto de partida.

Erkunden Sie Erkunden Sie
Mehr sehen
Karte
Erinnern und austauschen
Museu de Aguarela R
Lago de origem tectónica que se instala na base da "Costa de Minde", (...)
Anke Ruschhaupt
the best way to combine the fisherman´s trails with the historical path
Veranstaltungen Veranstaltungen
Mehr sehen
Mittelmeer-Diät, kulturelles Erbe
Mittelmeer-Diät, kulturelles Erbe
Die Mittelmeer-Diät kommt von dem griechischen Begriff Diaita, die Lebensweise (...)
Erweiterte Suches
Planungm Erstellen Sie mit den von Ihnen ausgewählten Inhalten Ihren Plan oder Ihre Broschüre
Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Loggen Sie sich über die sozialen Netzwerke ein
*Warten Sie bitte. *Die Anleitung, wie Sie ein neues Passwort erhalten, wird an Ihre Adresse gesendet. *E-Mail nicht versendet. Versuchen Sie es erneut.
Loggen Sie sich über die sozialen Netzwerke ein