www.visitportugal.com

Live Chat

Funchal entdecken

Baía
Ort: Funchal
Foto: Turismo da Madeira
Foto: Turismo da Madeira

Zu jeder Jahreszeit ist Funchal mit seinem milden Klima das ideale Reiseziel für einen Kurzurlaub. Es gibt viele Ecken, die man in dieser mehr als fünfhundertjährigen Stadt besichtigen kann, und einige darf man wirklich nicht versäumen …

Die beste Art und Weise, das historische Zentrum der Stadt Funchal zu besuchen, ist zu Fuß. Die Tour beginnt bei der Kathedrale Sé, die im sechzehnten Jahrhundert im gotischen Stil erbaut wurde. Beim Eintritt müssen wir nach oben schauen und die wertvolle Decke aus Zedernholz bestaunen, die im Mudejar-Stil gearbeitet ist. Man sollte auch die Kirche Igreja do Colégio besuchen, die hinter ihrer nüchternen Fassade einen üppigen Innenraum verbirgt, reich an Holzschnitzereien, Altaraufsätzen und Fliesenbildern aus dem siebzehnten Jahrhundert.

Auf der gegenüberliegenden Seite des Platzes Largo do Município, im alten Bischofspalast, befindet sich das Museu de Arte Sacra (Museum für Sakralkunst), aus dessen Sammlung die Gruppe flämischer Kunst des fünfzehnten bis sechzehnten Jahrhunderts hervorsticht, ein Zeugnis der Handelskontakte mit Flandern, wohin das auf der Insel angebaute Zuckerrohr verkauft wurde. Um diese und andere einheimische Geschmacksrichtungen zu probieren, finden wir auf dem Bauernmarkt Mercado dos Lavradores vieles, mit dem wir unsere Sinne beschäftigen können: von exotischen Früchten zu traditionellen Köstlichkeiten wie dem Honigkuchen, ohne die Kunsthandwerksläden, die Blumenverkäuferinnen in ihren makellosen Trachten und die lebhaften Fischstände zu vergessen.

Wir gehen durch die Altstadt bis zu Festung Forte de São Tiago, in der das Museum für zeitgenössische Kunst untergebracht ist. Wir können die beliebtesten Produkte der Region in den Museen do Bordado (Stickerei) und do Vinho (Wein) kennenlernen. Hier lernen wir alles über die bezaubernden Stücke aus feiner Stickerei und über den Likörwein, der im siebzehnten und achtzehnten Jahrhundert berühmt und an den europäischen Höfen sehr geschätzt wurde.

Um mit dieser Tour fortzufahren, schlagen wir einen Besuch des nur neun Kilometer von Funchal entfernten Örtchens Camacha vor, das durch sein Korbweiden-Handwerk und seine Folklore wohlbekannt ist. Hier ist der traditionelle Tanz der Region – der lebhafte „Bailinho da Madeira“ hervorzuheben, dessen Rhythmus durch den „brinquinho“ (Stab mit Holzpuppen und Kastagnetten) vorgegeben wird, ein lustiges Produkt des Kunsthandwerks. Wir können eine Live-Vorführung miterleben, während wir in einem typischen Restaurant zu Abend essen und die gastronomischen Spezialitäten genießen wie den espetada em pau de louro com milho frito (Spieß aus Lorbeerholz mit fritiertem Mais). Eine Köstlichkeit!


Erweiterte Suches
Planungm Erstellen Sie mit den von Ihnen ausgewählten Inhalten Ihren Plan oder Ihre Broschüre
Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Loggen Sie sich über die sozialen Netzwerke ein
*Warten Sie bitte. *Die Anleitung, wie Sie ein neues Passwort erhalten, wird an Ihre Adresse gesendet. *E-Mail nicht versendet. Versuchen Sie es erneut.
Loggen Sie sich über die sozialen Netzwerke ein

Diese Seite benutzt Cookies, um das Surfen zu verbessern, und speichert keine Daten, mit denen die Benutzer identifiziert werden können.
Sie können diese Funktion bei der Konfiguration Ihres Browsers abstellen. Weitere Informationen in den Nutzungsbedingungen

close