www.visitportugal.com

Live Chat

Igreja da Graça - Évora

Igreja da Graça -Evora
Foto: M'Ar de AR Hotels
Igreja da Graça - Évora

Monumente

Graça-Kirche - Évora
Die Gnadenkirche entstand im 16. Jahrhundert während der Regierungszeit von König João III. nach den Plänen von Miguel de Arruda.

Das einzigartige Bauwerk weist Einflüsse des Palladianismus auf. Der wuchtige Portikus, der die manieristische Fassade gliedert, endet in einem Doppelgiebel, der von Engeln gekrönt wird. Auf den Ecken des Giebels sitzen vier mächtige Atlanten, die vier Flüsse symbolisieren (und im Volksmund scherzhaft die "Meninos da Graça" (übersetzt etwa “die Jungs der Graça-Kirche”) genannt werden).

Im Innenraum fallen die Fenster aus Estremoz-Marmor im Bereich des Hochaltars auf, die von dem Renaissancebildhauer Nicolau de Chanterenne geschaffen wurden.

Kontakte

Anschrift:
Travessa do Landim

Behindertengerechter Weg bis zum Eingang:
  • Teilweise
Behindertengerechte Wege im Inneren:
  • Vollkommen

Berechnen
É necessário seleccionar um ponto de partida.


Planungm Erstellen Sie mit den von Ihnen ausgewählten Inhalten Ihren Plan oder Ihre Broschüre
Loggen Sie sich über die sozialen Netzwerke ein
Loggen Sie sich über die sozialen Netzwerke ein

Diese Seite benutzt Cookies, um das Surfen zu verbessern, und speichert keine Daten, mit denen die Benutzer identifiziert werden können.
Sie können diese Funktion bei der Konfiguration Ihres Browsers abstellen. Weitere Informationen in den Nutzungsbedingungen

close