www.visitportugal.com

Live Chat

Mit dem Schiff unterwegs an der Küste der Algarve

Passeio Licenciado
Ort: Algarve
Foto: John Copland
Photo: John Copland

Mit etwa 200 Kilometer Küste, einem ausgezeichneten Klima und ruhigem Wasser eignet sich die Algarve optimal für Schiffstouren, auch wenn man kein Boot besitzt, denn es gibt immer die Möglichkeit, eins zu mieten oder sich mit anderen auf Ausflugsfahrten, die uns die Schönheit des Küstengebiets zeigen, zusammenzufinden.

Und diese Gegend vom Meer aus kennenzulernen, ist etwas gänzlich anderes, von dem wir in jedem Augenblick aufs Neue in Erstaunen versetzt werden. Vom goldenen Felsgestein, in das die Erosion Grotten und wuchtige Formen eingegraben hat, besonders zwischen Lagos und Albufeira, bis hin zu den rötlichen Steilfelsen und weißen Dünen, die weite Sandstrände umrahmen, ist die landschaftliche Vielfalt groß. Das aufgewühlte Meer im Westen, in der Nähe von Sagres, wird, je weiter wir uns nach Osten begeben, wärmer und ruhiger und macht dieses Abenteuer weniger aufregend.

Es gibt auch schiffbare Flüsse wie die Arade, die zwischen Portimão und Silves verborgene Winkel von großer Schönheit besitzt, Quellen mit kristallklarem Wasser, eine dichte Vegetation und Erinnerungen an die arabische Anwesenheit. Im äußersten Osten ist eine Fahrt flussaufwärts auf dem Guadiana ein angenehmer Ausflug zwischen weiten Ufern, wo wir Mühlen, typische Häuser und Weideflächen entdecken können. Und in der Mitte liegt das Haff Ria Formosa, ein Schutzgebiet aus Sümpfen, Dünen und beinahe verlassenen Inseln mit unendlich scheinenden Sandstränden, die von durchscheinendem Wasser umspült werden.

Wir können diese Vielfalt an Bord der kleinen lizensierten Schiffe oder auf den von verschiedenen Unternehmen organisierten Ausflügen kennenlernen. Oft gehört ein Mittagessen an Bord oder ein typisches Sardinenessen in einer versteckten Bucht dazu. Und es gibt auch Touren in einer ökotouristischen Variante zur Beobachtung von Fauna und Flora im Naturpark Parque Natural da Ria Formosa und im Naturschutzgebiet Reserva Natural do Sapal de Castro Marim e Vila Real de Santo António. 

Aber für den Erfahrenen gibt es nichts Schöneres, als am Ruder eines Bootes übers Wasser zu gleiten und zwischen Dünen und Steilfelsen versteckte Buchten und verlassene, ursprüngliche und vom Land aus unzugängliche Strände zu entdecken. Wenn wir an diesen Stellen unter der heißen Sommersonne der Algarve ins Meer eintauchen, fühlen wir uns wie im Paradies. Und man muss nicht einmal ein Boot haben, denn es gibt verschiedene Unternehmen, die sie für einige Stunden oder Tage vermieten. Und Liebhaber des Angelns, die ihr Adrenalin beim Fang großer Spezies spüren wollen, finden in der Algarve ein gutes Reiseziel zum Hochseeangeln, besonders im westlicheren Wasser. 

Durch das geeignete Meer und die günstigen Winde findet man hier optimale Bedingungen für Segelwettbewerbe, die Teilnehmer aus allen Teilen der Welt anziehen. Als Austragungskulisse oder Zwischenstopp ist die Algarve immer in den Kalendern der angesehensten internationalen Veranstaltungen in dieser Sportart vertreten. Und Segeln ist für jedermann möglich, denn in den meisten Städten und Städtchen der Küste gibt es viele Schulen und nautische Clubs, in denen man es lernen kann. Es ist eine andere Art, die Algarve kennenzulernen, es genügt, eine Route festzulegen, die Segel zu hissen, die Taue zu lösen und ins Abenteuer aufzubrechen!



Planungm Erstellen Sie mit den von Ihnen ausgewählten Inhalten Ihren Plan oder Ihre Broschüre
Loggen Sie sich über die sozialen Netzwerke ein
Loggen Sie sich über die sozialen Netzwerke ein

Diese Seite benutzt Cookies, um das Surfen zu verbessern, und speichert keine Daten, mit denen die Benutzer identifiziert werden können.
Sie können diese Funktion bei der Konfiguration Ihres Browsers abstellen. Weitere Informationen in den Nutzungsbedingungen

close