www.visitportugal.com

Web Summit in Lissabon

Entdecken Sie eine neue Stadt während der Web Summit in Lissabon.

Von 4. bis 7. November empfängt Lissabon der Web Summit, eines der größten Technologie-Events, in dem Tendenzen und innovative Projekte vorgestellt werden. Dies ist eine ausgezeichnete Möglichkeit, die Stadt Lissabon besser kennenzulernen.

Die Wahrheit ist, dass Lissabon eine Stadt ist, die den Wunsch weckt, sie zu erkunden und zu entdecken. Sie ist eine sichere und freundliche Stadt, die sehr leicht zu besichtigen ist und in der es viel zu sehen gibt. Sie ist ideal, um einige Tage dort zu verbringen und ein ausgezeichneter Ausgangspunkt, um durch das Land zu reisen. Sie ist eine alte, gleichzeitig moderne und ohne Zweifel, erstaunliche Stadt.



Was Sie in Lissabon nicht versäumen sollten
Beginnen Sie in der Unterstadt „Baixa“, das Herz der Stadt, mit dem monumentalen Platz „Praça do Comércio“, der sich zum Fluss Tejo hin öffnet. Für einen Blick auf die Stadt sollten Sie besser zu den alten Stadtvierteln von „Alfama“ und zur Burg „Castelo de São Jorge“ hinaufgehen oder einen der Aussichtspunkte auf den anderen Hügeln der Stadt, „São Pedro de Alcântara“, „Graça“ oder „Santa Catarina“ besuchen.

Um die Stadt zu besichtigen, gibt es nichts Besseres als eine Fahrt mit der Elétrico, die alte Straßenbahn der Stadt, aber es gibt auch andere Arten: mit dem Segway, in einem Tuk-Tuk (Autorikscha), mit einem Hop-on-Hop-off-Bus oder sogar mit dem Schiff, um die Stadt vom Fluss aus zu bewundern. Achten Sie auf die Gemälde der urbanen Kunst an den Fassaden oder auf die einzelnen Werke an den Straßen und entdecken Sie eine Galerie unter freiem Himmel.

Fado Vadio, Escadinhas de São Cristovão by GAU

Nachdem Sie das historische Zentrum besichtigt haben, ist die Besichtigung von Belém obligatorisch; es ist das Stadtviertel der portugiesischen Entdeckungen und der Seefahrer aus dem 16. Jh., in dem der „Torre de Belém“ und das „Mosteiro dos Jerónimos“, beide Weltkulturerbe, das eindrucksvolle Museu dos Coches (Kutschenmuseum) und das zeitgenössische Museum Museu Berardo im Kulturzentrum von Belém liegen. Wenn Sie in Belém sind, müssen Sie unbedingt die berühmten „Pastéis de Belém“ probieren und wenn es November ist, werden Sie den Maronen, die überall in dieser Jahreszeit auf der Straße geröstet und verkauft werden, nicht widerstehen können.

Unter den unzähligen Museen von Lissabon sollten noch das Museu Nacional de Arte Antiga, (Nationalmuseum für antike Kunst), das Museu Nacional do Azulejo (Nationalmuseum für die typischen portugiesischen Keramikfliesen, Azulejos) und das Museu Calouste Gulbenkian, in dem einige Schätze der portugiesischen und weltweiten Kunst aufbewahrt werden, besonders erwähnt werden.

Heben Sie sich die Stadtviertel Bairo Alto und Chiado für die Abendstunden auf. In der Nacht garantieren die unzähligen Bars und Restaurants wie auch das Vergnügungsviertel am Kai „Cais do Sodré“, der neben dem Fluss liegt, fantastische Unterhaltung. Für ein Abendessen anderer Art besuchen Sie ein Haus, in dem Fado gesungen wird, und genießen Sie beim Essen den portugiesischen Gesang, der als Weltkulturerbe erhoben wurde.

Parque das Nações

Die Web Summit findet im Parque das Nações statt, ein Stadtviertel, das aus einem erfolgreichen Projekt zur Wiederbelebung eines Industriegebiets, mit einer sehr bevorzugten Lage neben dem Fluss, entstanden ist. Es lohnt sich, das „Oceanário“, in dem die fünf Ozeane unseres Planeten dargestellt werden, die Beispiele der zeitgenössischen Architektur, die Sie hier vorfinden können, und auch die Freizeitbereiche am Fluss zu besichtigen.

In der Umgebung
Eine Besichtigung in Lissabon kann auch eine Fahrt zum Strand einschließen, sei es zur Costa da Caparica“, zur Costa do Estoril oder Cascais oder, etwas nördlicher, zum Fischerdorf von Ericeira. Portugal hat durchschnittlich 300 Sonnentage im Jahr und im Allgemeinen ein mildes Klima. Auch an regnerischen Tagen ist es immer möglich, den blauen Himmel zu sehen, und auch im November ist das Wetter sehr angenehm, mit guten Möglichkeiten, Spaziergänge am Meer zu genießen.



Das Klima und eine Küste mit guten Wellen machen Portugal zum Surfen sehr attraktiv und deswegen ist die portugiesische Küste bei den Surfern auf der ganzen Welt beliebt. Ein Beweis dafür sind die verschiedenen Amateur- und Profi-Wettbewerbe, die zu Beginn des Herbstes stattfinden. Und warum nicht die Zeit nutzen, um Surfunterricht zu nehmen?


Planungm Erstellen Sie mit den von Ihnen ausgewählten Inhalten Ihren Plan oder Ihre Broschüre
Loggen Sie sich über die sozialen Netzwerke ein
Loggen Sie sich über die sozialen Netzwerke ein

Diese Seite benutzt Cookies, um das Surfen zu verbessern, und speichert keine Daten, mit denen die Benutzer identifiziert werden können.
Sie können diese Funktion bei der Konfiguration Ihres Browsers abstellen. Weitere Informationen in den Nutzungsbestimmungen und Verarbeitung von personenbezogenen Daten

close