www.visitportugal.com

Live Chat

Gastronomie der Algarve

 
Ort:Algarve
Foto:Pedro Reis - Turismo do Algarve
Photo:Pedro Reis - Turismo do Algarve

Aus dem Meer kommen die allerfrischesten Fische und Schalentiere, die Hauptzutaten der Küche der Algarve. Dazu gibt es Gemüse und Obst, denen die Sonne Geschmack verliehen hat, und schon sind alle Bestandteile für ein unvergessliches gastronomisches Erlebnis beisammen.

Und wir können mit dem beginnen, was das Meer uns liefert. Mit marisco (Schalentiere): amêijoas, conquilhas, berbigões (verschiedene Muschelarten) und ostras (Austern), die auf dem Blech oder in der Pfanne köstlich zubereitet werden. Einige perceves à la nature (Entenmuscheln) an einem Strand der Costa Vicentina, arroz de lingueirão (Muschelreis), feijoada de búzios (Bohnen mit Meeresschnecke), xerém de conquilhas (Maisbrei mit Muscheln) und açorda de marisco (Brotbrei mit Schalentieren) sind Beispiele, die einem das Wasser im Mund zusammenlaufen lassen. Sehr gefragt ist das berühmte Rezept amêijoas na cataplana (Muschelgericht im Kupfertopf), eins der beliebtesten traditionellen Gerichte, dessen Geheimnis im Gebrauch dieses von den Arabern stammenden Kupferbehälters liegt, der alle Geschmacksstoffe und Aromen der in ihm zubereiteten Lebensmittel bewahrt. Als Geschmacksverstärker gibt es nichts Besseres als etwas Salz aus den Salinen der Region, vor allem sein „Sahnehäubchen“ – das „Flor de Sal“. Neben vielen Restaurants, in denen man diese Spezialitäten probieren kann, gibt es im Sommer Schalentier-Festivals in Olhão und Faro, ganz in der Nähe vom Haff Ria Formosa, wo diese Tiere im Überfluss vorkommen.

Aber jede Art von frischem Fisch, der in Fischermanier langsam auf Holzkohle gegrillt wird, kann eine echte Speise der Götter sein. Und es gibt noch andere Gerichte wie carapaus alimados (eingelegte Makrelen) und sardinha assada (gegrillte Sardinen), die man überall essen kann, die in Portimão aber berühmt sind. Sie sind köstlich, wenn sie aufs Brot tropfen oder zusammen mit einem Gebirgssalat aus Tomaten gegessen werden, denen Oregano einen besonderen Geschmack verleiht. Vom atum (Thunfisch) aus Tavira, als Steak oder zerpflückt, bis zum polvo (Oktopus), den man in Santa Luzia auf verschiedenste Weise genießt – in Wein gedünstet, paniert, gegrillt, mit Reis oder einfach nur im Ofen gebacken – über die köstlichen lulinhas und choquinhos (Tintenfischchen), die Algarve ist einfach hervorragend bei diesen Menüs. 


Erkunden Sie Erkunden Sie
Mehr sehen
Karte
Erinnern und austauschen
Kat Piwecka
Kat Piwecka Photography www.katpiwecka.pl www.travelphotographer.pl
Kat Piwecka
Kat Piwecka Photography www.katpiwecka.pl www.travelphotographer.pl
Veranstaltungen Veranstaltungen
Mehr sehen
Erweiterte Suches
Planungm Erstellen Sie mit den von Ihnen ausgewählten Inhalten Ihren Plan oder Ihre Broschüre
Haben Sie Ihr Passwort vergessen?
Loggen Sie sich über die sozialen Netzwerke ein
*Warten Sie bitte. *Die Anleitung, wie Sie ein neues Passwort erhalten, wird an Ihre Adresse gesendet. *E-Mail nicht versendet. Versuchen Sie es erneut.
Loggen Sie sich über die sozialen Netzwerke ein